Forschungsförderung eine Herausforderung für Unternehmen

  • Von Oliver Brandt
    • 14 Feb 2024
    • Lesezeit
  • Twitter
  • Linkedin
Fördermittelberatung_Forschungsförderung eine Herausforderung für Unternehmen

Innerhalb der europäischen Union sehen sich innovative und forschende Unternehmen mit einem wahren Dschungel an Fördermöglichkeiten (Grants) konfrontiert. Diese sind entweder direkt auf EU-Ebene angesiedelt oder Teil der jeweiligen nationalen Programme. Viele dieser Programme ergänzen sich entweder oder schließen einander aus. Wieder andere decken nur einzelne Schritte des gesamten F&E-Prozesses ab.

Was alle gemeinsam haben: Die Anforderungen sind komplex und zahlreich. Häufig sind diese schwer zu verstehen und nur für Experten nachvollziehbar. Die eigentliche Antragstellung ist anspruchsvoll, kompliziert und bietet jede Menge Fallstricke.

Wege aus dem Dickicht der Förderprogramme

Damit Unternehmen sicher und zielgerichtet geeignete Grants und Funds ermitteln, bedarf es eines genauen Kompaß. Die richtigen Förderprogramme für ein Unternehmen zu identifizieren erfordert einen Experten in der Fördermittellandschaft.

Im nächsten Schritt gilt es dann, eine maximale Ausschöpfung der zur Verfügung stehenden Fördermittel zu erreichen. Wir übernehmen für Sie die Einschätzung darüber, ob Ihr Vorhaben realistische Chancen auf Förderung hat oder nicht.

Grants, Funds, Programme für die Förderung von Forschung und Entwicklung

Um die eigene Leistungsfähigkeit in Forschung, Entwicklung und Innovation zu stärken, ist oftmals Expertise auf internationaler Ebene erforderlich. Es ist kaum möglich, dieses Knowhow im eigenen Unternehmen aufzubauen. Noch dazu muß vom Projektbeginn bis zur Abgabe des Förderantrages entlang des gesamten Beantragungsprozesses jeder Schritt stimmig sein. Da kommt es häufig auf Nuancen an.

Einige Beispiele für Förderinstrumente sind u.a. Horizon Europe, Innovation Fund, Dekarbonisierung der Industrie, Umweltinnovationsprogramm, ZIM und KMU Innovativ sowie die steuerliche Forschungszulage. Die Auswahl des geeigneten Fördermittels erfolgt zugeschnitten auf das förderfähige Projekt.

Fördermittelmanagement und Fördermittelstrategie

Zur Steigerung der Effektivität bei der Gewinnung von Fördermitteln sind langfristige Partnerschaften mit Beratern von Vorteil. Fördermittelstrategie bedeutet, die Auswahl der Fördermittel mit Ihrer Produktentwicklung und der künftigen konzernweiten Ausrichtung des Unternehmens abzustimmen. Das  gemeinsame Ziel muß lauten, die Ausrichtung auf eine Strategie im Sinne hoher Fördermittelzusagen zu gewährleisten.

Internationale und grenzüberschreitende Beratung

Sie sind international mit Niederlassungen vertreten? Leyton organisiert für Ihr Unternehmen das grenzüberschreitende Fördermanagement aus einer Hand. Unsere erfahrenen Berater kennen die behördlichen und steuerlichen Besonderheiten und verfügen über umfassende finanzwirtschaftliche Expertise. Dadurch wird ein Höchstmaß an Förderzuwendungen unternehmensweit garantiert.

Buchen Sie gerne einen ersten unverbindlichen Termin mit einem unserer Berater.

Autor/-in

Leyton Deutschland_Oliver Brandt
Oliver Brandt

Enterprise Account Executive

Mehr Artikel

Leyton Deutschland_Wie die steuerliche F&E-Förderung entlastet_Oliver Brandt
Wie die steuerliche F&E-Förderung entlastet

Die Entlastung großer Unternehmen durch die steuerliche Förderung von Forschungs-, Entwicklungs- ...

EU-Förderung: Herausforderungen und Chancen
EU-Förderung: Herausforderungen und Chancen

Horizon Europe – das bislang größte Rahmenprogramm für Forschung & Innovation der EU

Förderprogramm: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Innovationsförderung für deutsche KMUs und die Kurzvorstellung ZIM. Wer ist anspruchsberechtigt?

Symbiose von Wirtschaft und Wissenschaft
Symbiose von Wirtschaft und Wissenschaft

Der Transfer ist ein wichtiger Katalysator. Es gibt einige Vorteile und spezielle Förderprogramme!