LEYTON | Forschungszulage für Ihre innovativen FuE-Projekte

Forschungszulage für durchgeführte & laufende FuE-Projekte

Unser Expertenteam hilft Ihnen mithilfe der Forschungszulage Ihre Business Performance zu verbessern. Finden Sie mit heraus, welche vielfältigen Möglichkeiten sich Ihnen bieten.

Forschungszulage – bis zu 1 Million Euro pro Jahr rückwirkend

  • Relevant für FuE-Projekte ab 02.01.2020
  • Förderung für steuerpflichtige Einzelunternehmen, KMU und multinationale Konzerne
  • Bemessungsgrundlage 4 Mio. EURO an förderfähigen Kosten (FuE-Personalkosten plus Auftragsforschung an Dritte) pro Jahr
  • Steuerliche Zulage max. 1 Mio. EURO (25 % Förderquote) pro Jahr
  • Bemessungsgrundlage gilt pro Unternehmensverbund
  • 15 % Förderquote auf externe FuE-Aufwendungen (Auftragsforschung/ -entwicklung; auch Material-/ Sachkosten förderfähig)
  • Löhne und Gehälter sowie bestimmte Ausgaben für die Zukunftssicherung des Mitarbeiters sind förderfähig
  • Die Forschungszulage wird auf die Ertragsteuerschuld des Anspruchsberechtigten angerechnet und ggf. in Verlustphasen ausgezahlt.
  • Alle Arten von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sind grundsätzlich förderfähig
  • Fördergesetz für Betriebskosten- und Budgetoptimierung

Beispiele für FuE-Aktivitäten

  • Entwicklung / Optimierung von Maschinen, Komponenten, Verfahren, Materialien (Produkte)
  • Entwicklung neuer, z.B. vollständig digitaler, Dienstleistungen (Prozesse)
  • Entwurf, Konstruktion und Erprobung von PrototypenWerkzeugeinrichtungen und Industrial Engineering (bei Erstverwendung von Komponenten)
  • Entwicklung neuartiger Methoden, bspw. zur Effizienzsteigerung (Energie, Material, Kosten)
  • Bau und Betrieb von Versuchsanlagen zum Zwecke der Datensammlung für FuE-Zwecke
  • Softwareentwicklung

Welche Kosten werden berücksichtigt?

Lohnsteuerpflichtiger Bruttoarbeitslohn zzgl. steuerfreier Arbeitgeberbeitrag zur Zukunftssicherung für FuE-Personal

Externe FuE-Aufwendungen

Eigenleistung des Einzelunternehmers

Die Etappen unserer Begleitung

Step Shape 1
Step Shape

Identifizierung

Wir identifizieren Ihre förderfähigen Vorhaben.

Step Shape 2
Step Shape

Antragstellung

Wir übernehmen die Antragstellung für Sie.

Step Shape 3
Step Shape

Sensibilisierung

Wir unterstützen bei der Implementierung von Best Practices.

LEYTON | Forschungszulage für Ihre innovativen FuE-Projekte

Das Wichtigste in Kürze: Wie kann mein Unternehmen von der Forschungszulage profitieren?

Die Höhe der Forschungszulage richtet sich nach der Art der zuwendungsfähigen Kosten. FuE-Personalkosten können zu 25% und Aufträge an Dritte zu 15% veranlagt werden. Mit dem zweiten Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) vom 29. Juni 2020 (BGBl. I S. 1512) wurde die Bemessungsgrundlage auf 4 MEUR pro Unternehmensverbund und Jahr begrenzt. Zu den förderfähigen Aufwendungen zählen lohnsteuerpflichtigen Löhne und Gehälter inkl. des steuerfreien Arbeitgeberanteils für die Zukunftssicherung des Arbeitnehmers, Eigenleistungen eines Einzelunternehmers (max. 40 €/h bei 40 h/w) sowie Anteile (max. 60%) des Entgelts, das für ein in Auftrag gegebenes begünstigtes FuE-Vorhaben beim Auftraggeber entstanden ist.

Die Evaluation der Förderwürdigkeit der FuE-Vorhaben wird in Anlehnung an die Definitionen der AGVO bezüglich FuE-Tätigkeiten sowie Beispielen und Erläuterungen des Frascati-Handbuchs der OECD durchgeführt. Es können mehrere FuE-Projekte eines Unternehmensverbundes eingereicht werden.

Leyton in Zahlen

R&D Tax Credit Germany

12

Länder

R&D Tax Credit Germany

24

Langjährige Erfahrung

R&D Tax Credit Germany

26000

Kunden

Leyton in Zahlen

R&D Tax Credit Germany

12

Länder

R&D Tax Credit Germany

24

Langjährige Erfahrung

R&D Tax Credit Germany

26000

Kunden

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Kontakt